Spleissen

Bild: Wikipedia

Kern-zu-Kern Positionierung

Diese erfolgt automatisch über Schrittmotoren und/oder hochpräzise piezokeramische Stellelemente. Diese Positionierungsart erfordert eine 
Verstellung in drei Richtungen: vertikal, horizontal und axial Bei der Positionierung mit festen V-Nuten wird die Position der Faserenden durch den Aussendurchmesser der Fasern in den Präzisions-V-Nuten des Spleißgeräts festgelegt.

Bildergebnis für lfs70
Spleissgerät
Quelle: Brack.ch